Skip to content
/ ©Engin Akyurt/pexels
Symbolfoto
Symbolfoto auf 5min.at zeigt einen Oscar.

Österreichischer Filmemacher gewinnt Studenten-Oscar

Der Regisseur Mark Gerstorfer aus Hallein wurde bei den 50. Student Academy Awards in Beverly Hills für seinen Kurzfilm "Die unsichtbare Grenze" mit dem Hauptpreis in der Kategorie "Narrative" ausgezeichnet.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(114 Wörter)

Mark Gerstorfer porträtiert in seinem Werk die belastende Geschichte einer Familie, die in den Kosovo abgeschoben wird, was zu einem eskalierenden Polizeieinsatz führt. In seinem 27-minütigen Kurzfilm „Die unsichtbare Grenze“ übernimmt Gerstorfer nicht nur die Regie, sondern ist auch für das Drehbuch verantwortlich. Die ausgezeichneten Filme aus den Kategorien Animation, Dokumentation, Erzählung und Alternative/Experimental sind jetzt für die Teilnahme in den Kurzfilmkategorien der Haupt-Oscars berechtigt.

Sprungbrett für aufstrebende Talente

Mit insgesamt 2.443 Einreichungen von 720 verschiedenen Filmhochschulen weltweit sind die Student Academy Awards seit langem ein Sprungbrett für vielversprechende Talente. Frühere Preisträger umfassen namhafte Regisseure wie Spike Lee und Cary Fukunaga.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes