Skip to content
/ ©Chalabala-stock.adobe.com

Alko-Crash: Raser (19) filmte eigenen Unfall mit dem Handy

Ein betrunkener Probeführerscheinbesitzer raste in der Nacht auf den 26. Oktober durch das Gemeindegebiet von Gunskirchen und verursachte einen schweren Verkehrsunfall. Die wilde Fahrt filmte der 19-Jährige mit seinem Handy.

von Anja Mandler
Anja Mandler Online-Redakteurin Leitung Steiermark
1 Minute Lesezeit(194 Wörter)


Ein 19-jähriger kroatischer Probeführerscheinbesitzer aus Wels lenkte den PKW seines befreundeten 20-jährigen Beifahrers auf der Bichlwimmerstraße L1250. Kurz nach dem Beginn des Ortsgebietes Waldling kam der PKW rechts von der Fahrbahn ab, touchierte zuerst einen Trafoturm, riss einen Vermessungsstein im angrenzenden Acker sowie zwei Verkehrsleitpflöcke und ein Gefahrenschild „Achtung Kinder“ aus. Anschließend überschlug sich der PKW mehrmals und kam nach Kollision mit einem digitalen Geschwindigkeitsanzeiger bei einem Heckenzaun nächst einem Wohnhaus auf den Rädern zum Stillstand.

Fahrer und Beifahrer verletzt

An der Unfallörtlichkeit entstand eine Spur der Verwüstung; der entstandene Sachschaden ist enorm. Der verletzte Lenker sowie der Beifahrer, welche noch selbstständig den PKW verlassen konnten, wurden nach medizinischer Erstversorgung mit leichten bzw. mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Wels gebracht.

Alkolenker filmte Unfallfahrt

Später fanden die Polizisten das verloren geglaubte Mobiltelefon des Lenkers. Dabei konnten sie feststellen, dass sich der Lenker unmittelbar vor dem Abkommen von der Fahrbahn selbst bei extrem überhöhter Geschwindigkeit mit dem Mobiltelefon filmte. Ein beim Lenker durchgeführter Alkomattest verlief positiv. Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Wels sowie Bezirkshauptmannschaft Wels-Land folgen.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 26.10.2023 um 14:36 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes