Skip to content
/ ©Bergrettung Bad Eisenkappel
Symbolfoto
Schwerer Forstunfall am Matscher Gupf im Rosental

Schwerer Forstunfall am Matscher Gupf im Rosental

Ein 29-jähriger Forstarbeiter aus Rumänien wurde am Donnerstag im Zuge von Schlägerungsarbeiten am Matscher Gupf in der Gemeinde Feistritz im Rosental von einem herunterfallenden Ast am Kopf getroffen. 

von Tanja Janschitz
1 Minute Lesezeit(118 Wörter)

Laut erstem Ermittlungsstand der Polizei stand der 29-Jährige direkt unter dem Buchenbaum. Dieser wurde von einem Fichtenstamm gestreift, der gerade mit der Seilwinde bergwärts gezogenen wurde. „Durch die Erschütterung löste sich ein trockener, schwerer Ast und traf den Arbeiter am Kopf“, so die Beamten. Der Mann erlitt schwere Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen.

Arbeitskollege setzte Rettungskette in Gang

Ein Arbeitskollege alarmierte per Handy die Einsatzkräfte. Der verletzte Forstarbeiter wurde von den Notärzten der Rettungshubschrauber C11 und des RK-1 medizinisch erstversorgt. In der Folge wurde der Schwerverletzte mittels Taubergung von den Mitgliedern der alarmierten Bergrettung Ferlach geborgen und im Anschluss vom RK-1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 27.10.2023 um 14:47 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes