Skip to content
/ ©Pixabay / Myriams-Fotos

Tödlicher Unfall: Biker war ohne Helm unterwegs

Am Freitagnachmittag, 27. Oktober 2023, stürzte auf der B69, der Südsteirischen Grenzstraße, ein Motorradfahrer und schlitterte gegen einen entgegenkommenden PKW. Der 37-jährige Motorradlenker erlitt tödliche Verletzungen.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(160 Wörter)

Gegen 16.43 Uhr fuhr der 37-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz mit seinem Motorrad auf der B69 aus Richtung Mureck kommend in Richtung Straß.  Aus der entgegenkommenden Richtung lenkte ein 66-jähriger Südoststeirer seinen PKW. Im Ortsgebiet von Lichendorf stürzte, den Angaben des PKW-Lenkers zufolge, der Motorradfahrer, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen den PKW.

Noch an Unfallstelle verstorben

Der Motorradfahrer trug weder Helm noch sonstige Schutzkleidung. Die eintreffende Polizeistreife „Straß 1“ begann mit der Reanimation des 37-Jährigen, der Mann erlag aber noch an der Unfallstelle seinen schwerwiegenden Verletzungen. Ein Alkotest beim PKW-Lenker verlief negativ.

Kriseninterventionsteam vor Ort

An der Unfallstelle waren neben den Polizeistreifen aus Straß, Leibnitz, Mureck und Gamlitz, das Rote Kreuz Bad Radkersburg und Leibnitz, Notarzt Leibnitz, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Lichendorf und Weitersfeld mit insgesamt 18 Kräften im Einsatz. Die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Die B 69 war bis 18.15 Uhr zur Gänze gesperrt.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 27.10.2023 um 21:32 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes