Skip to content
/ ©Rosie Orasch
Foto in Beitrag von 5min.at: Zu sehen ist die partielle Mondfinsternis vom 28. Oktober 2023.

„Angeknabbert“: So habt ihr die partielle Mondfinsternis erlebt

Gestern Abend ist es in unseren Breiten zu einer partiellen Mondfinsternis gekommen. Am Höhepunkt, um 22.14 Uhr, waren 13 Prozent der Mondfläche verdeckt. So haben unsere Leser die partielle Finsternis erlebt.

von Phillip Plattner
Phillip Plattner Online-Redakteur Kärnten Steiermark
1 Minute Lesezeit(112 Wörter)

„Irgendjemand hat den Mond angeknabbert.“ Mit diesen Worten schickte uns eine Leserin gestern ein Foto des Mondes, nachdem die partielle Mondfinsternis ihren Höhepunkt erreicht hatte. Und tatsächlich war klar und deutlich zu sehen, wie der Mond teilweise – wenn auch nicht sehr stark – dunkel geworden ist.

©gndoo.k | Gestern Abend hat es eine partielle Mondfinsternis gegeben.

„Faszinierend und atemberaubend“

Für einen weiteren 5-Minuten-Leser war es die erste Mondfinsternis, die er gesehen hat. „Ich fand es richtig faszinierend und atemberaubend“, meint er gegenüber 5 Minuten. Den Höhepunkt hat die partielle Mondfinsternis gestern übrigens um 22.14 Uhr erreicht. Zu diesem Zeitpunkt waren 13 Prozent des Mondes verdeckt. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 29.10.2023 um 08:33 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes