Skip to content
/ ©FF Frießnitz Rosenbach

Unwetter wüteten in Kärnten und forderten die Einsatzkräfte

Für die Nacht von Montag, den 30. Oktober 2023 auf Dienstag, den 31. Oktober 2023 sprachen die Meteorologen eine Wetterwarnung für Kärnten aus. Dabei wurden heftige Regenfälle prognostiziert.

von Elisa Auer
1 Minute Lesezeit(141 Wörter)

Die Bilder Kärntens Feuerwehren sprechen Bände: Die gestrigen Regenfälle haben deutliche Spuren hinterlassen. Die Florianis mussten zu mehreren Einsätzen ausrücken. Umgefallene Bäume auf den Straßen sorgten für Verkehrsbehinderungen. Wie „Antenne Kärnten“ berichtet, soll es zu einem Murenabgang zwischen Podlanig und Strajach gekommen sein, weshalb die Gailtal-Straße (B111) bis etwa 6 Uhr nur auf einer Spur befahrbaren werden konnte. Die Eggeralm-Landesstraße soll zur Gänze gesperrt bleiben. Dies sei eine vorbeugende Vorsichtsmaßnahme, heißt es.

Bild auf 5.min.at zeigt Florianis bei Unwettereinsätzen in Kärnten.
©FF Frießnitz Rosenbach
Bild auf 5.min.at zeigt Florianis bei Unwettereinsätzen in Kärnten.
©FF Frießnitz Rosenbach
Bild auf 5.min.at zeigt Florianis bei Unwettereinsätzen in Kärnten.
©FF Obermühlbach/Schaumboden

Draubermen in Villach gesperrt

Die Stadt Villach wappnete sich am Abend bereits aufgrund drohender Hochwassergefahr – 5 Minuten berichtete. Die prognostizierten Regenfälle könnten die Pegelstände der Drau bedrohlich ansteigen lassen könnten, hieß es. Als vorbeugende Maßnahme wurde deshalb der Draubermen gesperrt.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 31.10.2023 um 09:06 Uhr aktualisiert

Artikel zum Thema:

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes