Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Ein Bild auf 5min.at zeigt einen Konkursantrag.

Klagenfurter Hausbetreuung schlitterte in die Pleite

Über das Vermögen einer Klagenfurter Hausbetreuung und Entrümplung wurde am heutigen 31. Oktober 2023 ein Sanierungsverfahren am Landesgericht eröffnet. Drei Dienstnehmer sind betroffen.

von Tanja Janschitz
1 Minute Lesezeit(131 Wörter)

Über das Vermögen der Hausbetreuung und Entrümplung von Cosmina Frigli wurde ein Sanierungsverfahren am Landesgericht Klagenfurt eröffnet. Laut dem AKV Europa betragen die Verbindlichkeiten rund 151.300 Euro. Dem gegenüber stehen Aktiva in der Größenordnung von 10.600 Euro. Daraus ergibt sich eine Überschuldung in Höhe von 140.700 Euro.

Unternehmen wird fortgeführt

Von der Insolvenz sind sechs Gläubiger sowie drei Dienstnehmer betroffen. „Umsatzeinbußen und die Bezahlung einer gerichtlich durchgesetzten Lohnforderung einer ehemaligen Mitarbeiterin führte letztlich zur Zahlungsunfähigkeit“, heißt es seitens des KSV1870. Eine Fortführung des Unternehmens ist beabsichtigt. Ein Sanierungsplan mit einer Quote von 20 Prozent wird angestrebt. Zum Insolvenzverwalter wurde der Klagenfurter Rechtsanwalt Andreas Nowak bestellt. Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 27. November 2023 angemeldet werden.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 31.10.2023 um 14:14 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes