Skip to content
/ ©FPÖ Gries/Freiheitliche Jugend Graz

1500 Kerzen für Gefallene: Gedenken an die Opfer beider Weltkriege

Am Tag vor Allerheiligen erinnerte die FPÖ Gries gemeinsam mit der Freiheitlichen Jugend Graz an die Gefallenen der beiden Weltkriege, indem sie 1500 Kerzen am Soldatenfriedhof des Grazer Zentralfriedhofs aufstellte.

von Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(155 Wörter)

„Mit unserem alljährlichen Aufstellen von 1500 Kerzen wollen wir den Gefallenen der Weltkriege ein ehrendes Andenken bewahren. Gerade heutzutage ist es wichtig uns in Erinnerung zu rufen, dass Neutralität und Frieden nicht selbstverständlich sind!“, betonte FPÖ Gries Obmann Robert Spörk.

Freiheitliche Jugend ehrt Soldaten

Eine kleine Gruppe von Freiheitlichen und Jungfreiheitlichen stellte die Kerzen am Nachmittag des 31. Oktobers auf und dachte daran, wie in den letzten Jahren, den Verstorbenen der beiden Weltkriege. „Gerade für uns, als junge Generation, ist es wichtig – fernab von linker Ideologie an den Schulen – unser Vorfahren zu gedenken. Wir sollten niemals vergessen, welche Opfer unsere Vorfahren für uns gebracht haben und sie in einem ehrenden Andenken bewahren. Die Soldatengräber am „Zentralfriedhof sind für uns alle eine Mahnung, uns immer für den Frieden einzusetzen“, ergänzte der Obmann der Freiheitlichen Jugend Graz, Matthias Lehner.

Foto auf 5min.at zeigt Mitglieder und Funktionäre der FPÖ-Graz und des RFJ-Graz.
©FPÖ Gries/Freiheitliche Jugend Graz
Mitglieder und Funktionäre der FPÖ-Graz und des RFJ-Graz gedenken den Toten.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes