Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Symbolfoto zu einem Beitrag von 5min.at: Klagenfurter Polizei bei Nacht im Einsatz

29-Jähriger festgenommen: „Werde Machete kaufen und ein Kind töten“

Eine heftige Drohung sprach ein 29-jähriger Afghane am Dienstag in einer Rechtsberatung in Klagenfurt aus. Wenn er nicht nach Afghanistan ausreisen könne, werde er sich eine Machete kaufen und ein Kind auf der Straße töten.

von Tanja Janschitz
1 Minute Lesezeit(146 Wörter)

Der 29-Jährige war für eine Rechtsberatung in Klagenfurt, als er die Drohung gegenüber seiner Betreuerin aussprach. Wortwörtlich soll er gesagt haben, dass er sich eine Machete kaufen und ein Kind auf der Straße töten werde, wenn er nicht innerhalb der nächsten Tage nach Afghanistan ausreisen könne. Danach verließ er die Büroräumlichkeiten und die Betreuerin kontaktierte unverzüglich die Polizei.

Fahndung eingeleitet

Eine Fahndung nach dem 29-Jährigen wurde eingeleitet. An dieser beteiligten sich mehrere Funkstreifen im Stadtgebiet Klagenfurt. Schließlich wurde er von Streifenbeamten in einem Bus der Stadtwerke wahrgenommen und in weiterer Folge festgenommen werden. „Nach erfolgter Einvernahme des Beschuldigten, der Betreuerin und einer Zeugin, welche die Bedrohung wahrgenommen hatte, wurde der Mann in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert“, heißt es seitens der Polizei.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 31.10.2023 um 23:13 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes