Skip to content
/ ©KK
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Polizist in Uniform und Warnweste.

20-Jähriger von Polizei geschnappt: Bedrohte Bekannten mit dem Umbringen

Ein 20-Jähriger steht im Verdacht, in der Nacht zum 31. Oktober 2023, einen Bekannten mit einem Messer mit dem Umbringen bedroht zu haben. Er wurde festgenommen.

von Elisa Auer
1 Minute Lesezeit(157 Wörter)

Der 20-Jährige dürfte gegen 3 Uhr die Wohnadresse eines ebenfalls 20-jährigen Bekannten aufgesucht und gegen die Tür getreten zu haben. Als der Bekannte die Tür öffnete wurde er vom Verdächtigen attackiert und mit einem mitgebrachten Küchenmesser bedroht. Das unverletzt gebliebene Opfer konnte den Angriff abwehren und erstattete am Morgen danach die Anzeige bei der Polizei.

Müll in Brand gesetzt

Bei der Staatsanwaltschaft Graz wurde in der Folge ein Festnahmeauftrag gegen den 20-jährigen Angreifer erwirkt. Er wurde festgenommen und die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Bei seiner Beschuldigtenvernehmung zeigte sich der Verdächtige geständig aus Eifersucht gehandelt zu haben und gab auch zu, am 18. Oktober 2023 durch das Wegwerfen einer brennenden Zigarette in einen Müllcontainer in Gratkorn diesen in Brand gesetzt zu haben. Durch den Brand, der von der Feuerwehr rasch gelöscht worden war, entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes