Skip to content
/ © Land Steiermark/Foto Fischer
Bild auf 5min.at zeigt drei Personen.
Archivfoto: Ehrenzeichen-Überreichung in der Grazer Burg: LH a.D. Waltraud Klasnic, Gregor Hammerl und LH Hermann Schützenhöfer (v.l.)

Steiermark in Trauer: Früherer Bundesratspräsident verstorben

Der frühere Landtagsabgeordnete, Bundesrat und Bundesratspräsident ist am 1. November im Alter von 81 Jahren verstorben. Landeshauptmann Drexler und sein Stellvertreter Lang zeigen sich tief betroffen.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
2 Minuten Lesezeit(309 Wörter)

Landeshauptmann Christopher Drexler und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang reagieren tief betroffen auf die Nachricht über das Ableben von Gregor Hammerl. „Der plötzliche Tod von Gregor Hammerl macht mich tief betroffen. Die Steiermark verliert mit ihm einen Menschen, der über Jahrzehnte größtes gesellschaftliches Engagement gelebt hat. Einen Menschen, der sich dem Dienst an seinem Land verschrieben hat – zuerst als Soldat und Personalvertreter beim Österreichischen Bundesheer, dann auch als Gemeinderat, Landtagsabgeordneter, Bundesrat und als Präsident des Bundesrates“, so Drexler.

„Sein Einsatz bleibt unvergessen“

„Sein Einsatz im Sozialbereich, in der Pflegepolitik und in der stets überzeugten und engagierten Vertretung der Seniorinnen und Senioren bleiben unvergessen. Er war ein Kämpfer für die älteren Menschen in unserem Land. Gregor Hammerl hat sich all seinen Aufgaben mit Leib und Seele und ganzer Kraft gewidmet. Er hat seine Positionen mit größter Leidenschaft vorgetragen und hat mit Hartnäckigkeit im positivsten Sinn viel Gutes für unser Land erreicht. Die Steiermark wird ihm ein ehrendes Andenken in Dank, Anerkennung und größtem Respekt für seine Leistungen wahren. Ich bin dankbar, für viele gemeinsame Erinnerungen, die uns weiterhin verbinden. Mein aufrichtiges Beileid gilt in dieser Zeit der Trauer seiner Familie“, zeigt sich der Landeshauptmann betroffen.

Stets in Erinnerung

Gregor Hammerl hat sich in verschiedenen Funktionen über Jahrzehnte für die Interessen der Steirerinnen und Steirer eingesetzt und dabei vieles bewirkt. Er wird aber nicht nur für seine politische Tätigkeit, sondern auch für seine herzliche Art als Mensch stets in Erinnerung bleiben. Ich erinnere mich gerne an viele spannende und interessante Gespräche mit ihm zurück und bin dankbar, dass ich Gregor Hammerl kennenlernen durfte. Mein aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie, der ich viel Kraft in diesen schweren Stunden wünsche“, sagt Landeshauptmann-Stv. Anton Lang

Über Gregor Hammerl

Geboren am 08.06.1942 in Graz, verstorben am 01.11.2023 in Graz

Politische Mandate und Funktionen

  • Mitglied des Bundesrates, 2010-2014 und 2015-2018
  • Präsident des Bundesrates, 01.01.2012-30.06.2012
  • Abgeordneter zum Landtag Steiermark, 2000-2010 und 2014-2015
  • Mitglied des Gemeinderates der Landeshauptstadt Graz, 1988-2000
  • Stellvertretender Stadtparteiobmann der ÖVP Graz, 2000-2004
  • Geschäftsführender Stadtparteiobmann der ÖVP Graz, 1997-1999
  • Landesobmann des Steirischen Seniorenbundes seit 2009
  • Präsident des Hilfwerks Steiermark seit 1993

Beruflicher Werdegang

  • Former und Gießer, Maschinenfabrik Andritz, 1959-1962
  • Berufssoldat (Vizeleutnant), 1963-1987
  • Stadtparteigeschäftsführer der ÖVP Graz, 1987-1994
  • Landesgeschäftsführer des Steirischen Seniorenbundes, 1994-2009
  • in Pension seit 2009

Bildungsweg

  • Volksschule 1948-1952
  • Hauptschule 1952-1956
  • Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt Graz-Gösting 1956-1959
  • Präsenzdienst 1962-1963

Auszeichnungen
Gregor Hammerl war seit 2017 Träger des Großen Goldene Ehrenzeichens mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich sowie seit 2022 Träger des Großen Goldenen Ehrenzeichens des Landes Steiermark mit dem Stern.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes