Skip to content
/ ©Bezirksfeuerwehrkommando Hermagor

Unwetter wütete: Hochwasser und Murenabgang in Hermagor

Die Niederschläge der gestrigen Nacht wüteten besonders im Bezirk Hermagor. Aufgrund der starken Regenfälle kam es zu mehreren Feuerwehreinsätzen und Straßensperren.

von Anja Mandler
Anja Mandler Online-Redakteurin Leitung Steiermark
1 Minute Lesezeit(177 Wörter)

Die Feuerwehren im Bezirk Hermagor waren in der Nacht auf Freitag stark gefordert. Wie die Polizei heute Morgen meldete, kam es zu zahlreichen Einsätzen. Aufgrund einer Verklausung der verrohrten Durchführung des Höflingsbaches trat dieser über die Ufer und überspülte die B111 Gailtalstraße im Bereich der Ortschaft Höfling. Die Verklausung wurde durch die Straßenmeisterei Kötschach beseitigt. Eine Sperre der Bundesstraße in diesem Bereich war nicht erforderlich.

Murenabgang sorgte für Straßensperre

Im Bereich zwischen Tröpolach und Watschnig erfolgte ein Murenabgang und die B111 Gailtalstraße wurde in diesem Bereich durch Schlamm- und Geröllmassen verlegt. In Anbetracht dessen war die Bundesstraße im dortigen Bereich für die Dauer von rund 3 Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt.

Gailtalradweg wegen Hochwasser gesperrt

Der Gailtalradweg R3 musste im Bereich zwischen Förolach/Görtschach und Vorderberg aufgrund der danebenverlaufenden, hochwasserführenden Gail und der damit verbundenen Überflutung für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Sperre ist bis dato aufrecht.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 03.11.2023 um 08:16 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes