Skip to content
/ ©VSV / Krammer
Ein Bild auf 5min.at zeigt vier jubelnde VSV-Cracks.
Philipp Linder und Co. wollen morgen auch in Klagenfurt wieder jubeln.

VSV-Adler zu Kärnten-Derby: „Wir wollen den Sieg“

Kärnten fiebert dem zweiten Saison-Heim-Derby am Sonntag, um 17.30 Uhr, in der Heidi Horten-Arena entgegen. Großes Ziel der VSV-Adler ist natürlich der Sieg. Jedoch haben sie bittere Ausfälle zu beklagen.

von Tanja Janschitz
Tanja Janschitz Onlineredaktion 5min.at
2 Minuten Lesezeit(308 Wörter)

Nach dem Arbeitssieg gegen die Graz 99ers liegt bei den VSV-Adlern der Fokus voll auf dem morgigen Kärntner Derby in Klagenfurt. Die Vorzeichen sind absolut positiv: Die Blau-Weißen spielen heuer viel reifer als beispielsweise in den vergangenen Jahren. „Auch bei schwächeren Matches gelingt es uns, heuer immer wieder die entsprechenden Punkte zu machen. Außerdem haben wir es heuer mehrfach geschafft, einen zwischenzeitlichen Rückstand zu unseren Gunsten zu drehen. Das zeugt auch von der Moral des Teams“, betont Headcoach Rob Daum, der weiterhin auf die Rekonvaleszenten Marco Richter, Rene Swette und Anthony Luciani verzichten muss.

Das sagt die Statistik

Zwar liegt der VSV in der Tabelle auf Platz 2, der KAC auf Rang 6. Statistisch gesehen gibt es in der laufenden Saison bei den beiden Teams jedoch kaum Unterschiede: Im Powerplay liegen die Kontrahenten nahezu gleich auf (VSV 19,61 Prozent, der KAC 20 Prozent Erfolgsquote), in Unterzahl ein ähnliches Bild: Der VSV hat 80,77 Prozent seiner Unterzahlspiele erfolgreich gekillt, der KAC hingegen 78,46 Prozent.

Lindner: „Wir wollen den Sieg“

Genau dabei wird es auch auf Villachs Auswärts-Kapitän Philipp Lindner ganz besonders ankommen. Der beinharte Verteidiger glänzte heuer bisher nicht nur mit einer sehr starken Defensivleistung, sondern hat sich zuletzt auch gegen Graz mit einem ersten Saisontreffer über ein ganz persönliches Erfolgserlebnis freuen dürfen. Lindner: „Natürlich freue ich mich über meinen ersten Saisontreffer. Aber das Wichtigste war der Sieg und die drei Punkte. Gegen Klagenfurt wird es ganz wichtig sein, dass wir in der Defensive hart spielen und eng am Mann stehen, ihnen keinen Raum lassen, mit intelligenter Härte agieren und vor allem sehr viel Eis laufen.“ Entscheidend werde auch das Körperspiel, der Wille sein. „Aber, egal ob Derby oder nicht, wir wollen den Sieg und drei Punkte – das ist es, was zählt!“

Alle Infos zum Kärnten-Derby

EC KAC – EC iDM Wärmepumpen VSV

  • Sonntag, 5. November 2023
  • Heidi Horten-Arena
  • Beginn: 17.30 Uhr

Live im Free-TV auf Puls 24.

ORF Radio Kärnten im Kärntner Eishockeymagazin mit Live-Einstiegen.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes