Skip to content
/ ©5 Minuten

Polizei-Großeinsatz: Bombendrohungen an mehreren Wiener Schulen

In mehreren Wiener Schulen sind am Mittwoch Bombendrohungen eingegangen. Wie die Polizei über X (vormals Twitter) bekannt gab, wurden die Gebäude "in enger Abstimmung mit der Bildungsdirektion" evakuiert.

von Anja Mandler
Anja Mandler Online-Redakteurin Leitung Steiermark
1 Minute Lesezeit(165 Wörter)

Um welche Schulen es sich handelt, wollte die Polizei mit Verweis auf den laufenden Einsatz nicht bekannt geben. Nach APA-Informationen dürften Schulen auf der Hernalser Hauptstraße und auf der Hütteldorfer Straße betroffen gewesen sein.

Großeinsatz

Neben Beamte des Verfassungsschutzes seien auch sprengstoffkundigen Organe (SKO), Diensthunde und weitere Polizeikräfte im Einsatz. „Die aktuelle Einsatzlage wird von uns sehr ernst genommen“, informierte die Polizei. Es würde aber kein Grund zur Sorge bestehen. Die Evakuierungsmaßnahmen würden „ruhig und koordiniert durchgeführt“. Die Bildungsdirektion betonte gegenüber der APA, dass man mit der Polizei in enger Abstimmung stehe. Die Eltern der Schülerinnen und Schüler würden laut einer Sprecherin von der Schulleitung der betroffenen Einrichtungen informiert.

Durchsuchungen teils abgeschlossen

In einigen Gebäuden wurden laut Polizei die Durchsuchungen bereits abgeschlossen, es wurden keine gefährlichen Gegenstände gefunden. Laut Bildungsdirektion würde in diesen Schulen der Unterricht bereits fortgesetzt werden. (APA 8.11.2023)

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes