Skip to content
/ ©Stadt Graz/Fischer

Großer Andrang bei Infoabend über die Neutorlinie

Die Stadt geht mit der 1,2 Kilometer langen Straßenbahnlinie durch die westliche Innenstadt neue Wege.

von Anja Mandler
Anja Mandler Online-Redakteurin Leitung Steiermark
1 Minute Lesezeit(131 Wörter)

Konkret werden die Schienen vom Jakominiplatz über die Radetzkystraße, die Neutorgasse, über die Tegetthoffbrücke, Belgiergasse und Vorbeckgasse bis zur Annenstraße führen. Das Ziel: die Herrengasse zu entlasten und den öffentlichen Verkehr attraktiver zu machen.

Nächster Bauabschnitt ab 25. November

Die nötigen Baustellenarbeiten haben bis zur Fertigstellung natürlich Auswirkungen auf Anrainer:innen, Gewerbetreibende sowie Verkehrsteilnehmern. Und so herrschte beim Infoabend zum kommenden Bauabschnitt im Congress Graz großer Andrang. Dabei standen Experten der Stadt Graz sowie von Projektpartnern den Interessierten Rede und Antwort. Über die Pläne und Maßnahmen – von der Strecken- und Verkehrsführung über die Gestaltung des öffentlichen Raums bis hin zu Untersuchungen hinsichtlich Erschütterungen und Lärm – wurde durch eine umfangreiche Planungsausstellung informiert.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes