Skip to content
/ ©Jonas Leupe/Unsplash
Symbolfoto
Symbolfoto zu einem Beitrag von 5min.at: Ein Mann tippt auf seinem Handy etwas ein

Beunruhigender Anruf kostet jungen Kärntner (20) tausende Euro

Ein 20-jähriger Kärntner hat erst gestern einen äußerst beunruhigenden Anruf bekommen. Dort sagten ihm unbekannte Täter auf Englisch, dass sein Konto bei einem Onlineversandhändler gehackt wurde - und nahmen ihn dann aus.

von Phillip Plattner
Phillip Plattner Online-Redakteur Kärnten Steiermark
1 Minute Lesezeit(150 Wörter)

Bislang noch gänzlich unbekannte Täter haben am gestrigen Mittwoch, den 8. November, einen 20-jährigen Mann aus dem Bezirk Spittal via Telefon kontaktiert und diesem auf Englisch mitgeteilt, dass das Konto eines Onlineversandhändlers des 20-Jährigen gehackt worden sei. Dem unbekannten Anrufer zufolge würde Gefahr bestehen, dass ihm Geld abgebucht werde. Um das zu verhindern, sollte er unter Anleitung der unbekannten Täter zwei Konten für Kryptowährung erstellen.

Kryptowährungen sind gekauft worden

Der 20-Jährige bekam daraufhin mehrere Benachrichtigungen auf seine Bank-App und sollte diese, laut den Unbekannten, auch bestätigen. Dadurch hat er allerdings mehrere Transaktionen genehmigt, mit seinem Geld wurden Kryptowährungen gekauft und an unbekannte Täter übermittelt. Danach ist der Kontakt zu den Tätern abgebrochen und dem 20-Jährigen ist ein Schaden in der Höhe von mehreren tausend Euro entstanden.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes