Skip to content
/ ©kk / Stadtgemeinde Spittal
Foto in Beitrag von 5min.at: Zu sehen ist der Liesersteig in der Stadtgemeinde Spittal.

„Nicht begehbar“: Wie geht es mit dem Liesersteig weiter?

Der Liesersteig in Spittal sorgt für angeregte Diskussionen im Spittaler Rathaus. Die Sperre des Steigs wurde jedenfalls nicht aufgehoben, da ein Gutachten bestätigte, dass er in seinem derzeitigen Zustand nicht begehbar sei.

von Phillip Plattner
Phillip Plattner Online-Redakteur Kärnten Steiermark
1 Minute Lesezeit(136 Wörter)

Rund um das Thema Liesersteig hat es kürzlich im Spittaler Rathaus einen Runden Tisch mit Vertretern der Gemeinden Spittal und Seeboden unter Beiziehung von Arnold Riebenbauer vom Alpenverein gegeben. Über eine mögliche Lösung wurde angeregt diskutiert, heißt es in einer Aussendung. Im Mittelpunkt des intensiven Arbeitsgesprächs stand die Sicherheit der Bevölkerung und die damit verbundene Haftungsfrage.

Aufhebung der Sperre kein Thema

„Es bedarf nun noch weitere Gespräche in den diversen Gremien der Gemeinden und des Alpenvereins“, so Vertreter der Stadtgemeinde. Eine weitere Gesprächsrunde ist im Jänner 2024 geplant. In einer neuen Stellungnahme des Landesgeologen, vom 6. November, wird jedenfalls bestätigt, dass der Liesersteig in seinem derzeitigen Zustand nicht begehbar sei. Eine Aufhebung der Sperre sei demnach aktuell kein Thema.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes