Skip to content
/ © Pixabay / Jeppe Smed Nielsen

Steirerderby: Sieg für HSG Holding Graz

Die HSG Holding Graz gewinnt das Cup-Derby bei der HSG Xentis Bärnbach/Köflach 18:26 und zieht damit in das ÖHB-Cup Achtelfinale.

von Elisa Auer
Elisa Auer 5 Minuten Redaktion
1 Minute Lesezeit(199 Wörter)

Die Grazer starten souverän und bringen sich gleich zu Beginn 6:0 in Führung. Ganze acht Spielminuten mussten die Hausherren auf den ersten Treffer warten. Jovo Budovic zeigte vor allem zu Beginn der ersten Hälfte starke Paraden und hielt unter anderem nach zwölf Spielminuten den 7-Meter von Neuverpflichtung und österreichischer Nationalteamspieler Robert Weber.

Es geht nun ins ÖHB-Cup Achtelfinale

Die HSG Xentis Bärnbach/Köflach fand nach 20 Spielminuten langsam aber sicher in die Partie und bis zur Pause reduzierten die Gastgeber den Rückstand auf 12:7. Nach zwei Treffern in Folge in der zweiten Spielhälfte zog Trainer Luka Zvizej nach nur drei Spielminuten das Timeout für seine Heimmannschaft. Dieses zeigte Wirkung und die Weststeirer kämpften sich wieder zurück in die Partie. Nach langen torlosen Minuten traf Domen Knez zehn Minuten vor Schlusspfiff zum 18:20. Die Grazer reagierten aber schnell und konterten mit einem 6:0 in der Schlussphase. Am Ende feierte man einen souveränen 26:18 Sieg und zieht damit in das ÖHB-Cup Achtelfinale! In der kommenden Woche geht es wieder in der HLA-Meisterliga weiter. Am Sonntag trifft die HSG Holding Graz auswärts auf die roomz Jags Vöslau.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes