Skip to content
/ ©5 Minuten

Nachbar sah Flamme durchs Fenster: Gefährliches Heizmanöver gestoppt

Er wollte nur seine Wohnung beheizen und löste damit einen großen Feuerwehreinsatz aus: Ein 24 jähriger Syrer wurde gestern Abend von seinem Nachbar und der Feuerwehr vor Schlimmerem bewahrt.

von Carolina Jakubovic
1 Minute Lesezeit(124 Wörter)

Am 12. November bemerkte ein 37-jähriger Bewohner eines Wohnkomplexes in Spittal an der Drau abends eine Flamme in der Wohnung eines 24-jährigen syrischen Mannes. Er sah die Flamme durch das Fenster und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte.

20 cm hohe Flamme

Die Feuerwehr traf den 24-jährigen Mieter in seiner Wohnung an. Er hatte versucht, die Wohnung mit einer Gasflasche zu beheizen, aus der eine ungefähr 20 cm hohe Flamme loderte. Ihm war nicht bewusst, welche Gefahr dadurch entstand. „Glücklicherweise gab es weder Schäden noch Verletzte“, heißt es seitens der Landespolizeidirektion Kärnten. Die Feuerwehren aus Spittal an der Drau, Seeboden und St. Peter waren mit etwa 40 Einsatzkräften vor Ort.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes