Skip to content
/ ©5 Minuten

Große Suchaktion: Vermisste Person in der Raab

Seit den frühen Nachmittagsstunden suchen mehr als 100 Einsatzkräfte nach einer offenbar in die Raab gestürzten Person. Jugendliche hatten zuvor Anzeige erstattet.

von Nadia Alina Gressl
Nadia Gressl 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(131 Wörter)

Kurz nach 14 Uhr wurde die Polizei am heutigen Mittwoch (15. November 2023) darüber informiert, dass eine vorerst unbekannte Person im Bereich des Bahnhofs in die Raab gestürzt sei. Dabei soll ein Mann, ersten Erkenntnissen zufolge, ausgerutscht und im Wasser abgetrieben sein. Diese Wahrnehmung teilten Jugendliche mit.

Noch keine Hinweise

Seither suchen zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Rettung, Feuerwehr und Wasserrettung nach der Person. Neben mehrere Polizeistreifen stehen aus dem Bereichsfeuerwehrverband (BFV) Feldbach derzeit auch sieben Feuerwehren mit rund 100 Kräften im Einsatz. Sie suchen mit vier Booten (Zillen) die Wasseroberfläche ab – bislang jedoch ohne Hinweis auf eine Person. Auch die unterstützende Suche mit Drohnen verlief bislang ohne Erfolg. Die Suche wird noch bis in die Abendstunden andauern und erforderlichenfalls morgen fortgesetzt.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes