Skip to content
/ ©5 Minuten

Bei hunderten KELAG-Kunden: Jetzt wird der Strom abgedreht

Bis gestern haben Kelag-Kunden Zeit gehabt, ihren Stromtarif zu wechseln - doch diese Frist ist vor wenigen Stunden abgelaufen. Insgesamt 900 Kunden sind es nun, die weder den Tarif noch den Anbieter gewechselt haben.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(145 Wörter)

Für einen großen Aufschrei sorgten die Vertragskündigungen der Kelag vor etwas mehr als zwei Monaten, als zehntausenden Haushalten plötzlich ein Brief reinflatterte, wo stand, dass man entweder in einen neuen, höheren Vertrag wechseln könne oder den Anbieter wechseln müsse – ansonsten würde der Strom abgedreht – wir haben berichtet. Aber: Etwa 900 Kunden sollen bis Mitternacht nun nicht gewechselt sein und auch keinen neuen Anbieter gesucht haben, wie der „ORF“ berichtet.

Kelag will 900 Kunden weiterhin erreichen

Diesen Personen wird jetzt nach und nach der Strom abgedreht, heißt es weiter. Die Kelag versuche aber weiterhin, diese Personen zu erreichen, da man nicht wolle, dass sie ohne Strom dastehen würden. Der VSV (Verbraucherschutzverein) rund um Chefjurist Peter Kolba kritisiert dieses Vorgehen jedenfalls heftig und hat Klagen gegen die Kelag eingereicht.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes