Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Foto in Beitrag von 5min.at: Zu sehen ist ein Polizeiauto.

Slowenin hat brutalen Raubüberfall frei erfunden

Es sorgte für Schlagzeilen! Im August 2023 soll eine 36-jährige Slowenin in St. Michael ob Bleiburg ausgeraubt worden sein. Nun ist klar: Sie hat alles frei erfunden.

von Tanja Janschitz
Tanja Janschitz Onlineredaktion 5min.at
1 Minute Lesezeit(162 Wörter)

Wie berichtet, hat die 36-Jährige am 1. August 2023 einen vierstelligen Betrag in einer Bankfiliale in Klagenfurt abgehoben und ist in der Folge mit ihrem Auto in Richtung Bleiburg unterwegs gewesen. Im Zuge der Fahrt musste die Frau jedoch zufällig ihren Wagen bei der Zufahrt zu einem Überlaufbecken neben der Jauntal Straße anhalten – „aufgrund eines Gastritis-Leidens“, wie sie den Beamten damals weis machen wollte. Dabei sei sie dann überfallen worden.

Polizei ließ sich nicht täuschen

Doch die Beamten waren zu klug, um auf die Täuschung hineinzufallen. Im Zuge der Ermittlungen wurde die Frau ein weiteres Mal zum Sachverhalt einvernommen. „Dabei verstrickte sie sich immer mehr in widersprüchliche Angaben“, betonten die Polizisten. Aufgrund der geschickt geführten Vernehmung gestand die Frau schließlich, den kompletten Raub frei erfunden zu haben. Als Grund führte sie finanzielle Probleme aufgrund des Hausbaues, Fehlkalkulationen bei der Kreditnahme, sowie kurzfristig aufgekommene Reparaturen von Autos an.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 16.11.2023 um 16:02 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes