Skip to content
/ ©5 Minuten

Brand in Hotel führt zu Evakuierung von 200 Personen

In einem Betrieb in Seefeld in Tirol kam es zu einem Brand durch einen Gastronomiegrill, der eine Rauchentwicklung verursachte und zur Evakuierung von rund 200 Personen führte.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(192 Wörter)

Am Samstag, dem 18. November 2023, gegen 12.45 Uhr, ereignete sich in einem Betrieb in Seefeld iT ein Brand, der aufgrund des Anflämmens eines Gastronomiegrills in der Küche ausgelöst wurde. Die Hitzeentwicklung im Abzugsrohr führte zu einer Durchzündung von Ölresten im Rohr, was zu erheblicher Rauchentwicklung innerhalb des Gebäudes führte. Etwa 200 Personen, die sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Gebäude befanden, wurden durch die Verantwortlichen evakuiert.

Schnelle Löscharbeiten und Evakuierung verhindern Ausbreitung und Verletzungen

Die bestehenden Sicherheitsvorkehrungen im Gebäude verhinderten eine weitere Ausbreitung des Feuers, und es wurden keine Personen verletzt. Nachdem die Freiwilligen Feuerwehren Seefeld und Reith bei Seefeld die Räumlichkeiten belüfteten, führten sie umgehend Löscharbeiten durch, um mögliche Glut- und Glimmrückstände in den Rohranlagen zu entfernen.

Betriebsküche schwer beschädigt, Feuerwehren im Großeinsatz

Trotz des raschen Eingreifens entstand erheblicher Sachschaden an der Abluftanlage der Betriebsküche. Die Freiwillige Feuerwehr Seefeld war mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften im Einsatz, während die Feuerwehr Reith bei Seefeld mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften unterstützte.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes