Skip to content
/ © Land Steiermark/Robert Binder

Ankunftszentrum für Vertriebene wechselt den Standort

Ab Montag, dem 20. November 2023, werden Vertriebene aus der Ukraine in den Räumlichkeiten des Referates für Flüchtlingsangelegenheiten in der Burggasse 9 registriert.

von Anja Mandler
Anja Mandler Online-Redakteurin Leitung Steiermark
2 Minuten Lesezeit(258 Wörter)

Mit 15. November 2023 hat das Ankunftszentrum für Vertriebene aus der Ukraine am Standort Annenstraße in Graz seinen Betrieb eingestellt. Ab Montag, dem 20. November 2023, werden Vertriebene aus der Ukraine in den Räumlichkeiten des Referates für Flüchtlingsangelegenheiten in der Burggasse 9, 8010 Graz, registriert.

Öffnungszeiten Ankunftszentrum

Wie bereits im Ankunftszentrum in der Annenstraße gibt es am neuen Standort eine Kooperation von Landespolizeidirektion Steiermark, Caritas Steiermark und dem Referat für Flüchtlingsangelegenheiten der Abteilung 11 Soziales, Arbeit und Integration. Die Registrierung ist montags, mittwochs und freitags von jeweils 8 bis 14 Uhr möglich. Weiters werden Notschlafplätze vorbereitet, die bei Bedarf für den Zeitraum bis zur Zuweisung zu einem Quartier des Landes zur Verfügung stehen.

12.000 Vertriebene seit März 2022 registriert

Seit dem 16. März 2022 wurden im Ankunftszentrum in der Messehalle D sowie am Standort Annenstraße insgesamt rund 12.000 Vertriebene aus der Ukraine registriert. Die Mehrheit der in der Steiermark ankommenden Vertriebenen sind mit rund 65 Prozent Frauen, 35 Prozent sind Männer und zirka 22 Prozent aller Vertriebenen sind Kinder unter 14 Jahren. Rund 39 Prozent der Vertriebenen aus der Ukraine sind in Graz untergebracht, der Rest verteilt auf alle Bezirke der Steiermark.

Andrang blieb gleich

Insgesamt hat sich der Andrang im Ankunftszentrum über das Jahr 2023 gleichbleibend entwickelt. So wurden im Jänner des heurigen Jahres 264 Vertriebene registriert und im Oktober 257 Vertriebene. Aufgrund dieser Entwicklung wird das Angebot der Ukrainehilfe bedarfsgerecht adaptiert und die Registrierung am neuen Standort in den Räumlichkeiten des Referates für Flüchtlingsangelegenheiten fortgesetzt.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 19.11.2023 um 11:40 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes