Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Bild auf 5min.at zeigt zwei Polizeiautos, im Vordergrund ist ein Absperrband der Polizei zu sehen.

Ex-Freundin ermordet: Student aus Italien (22) festgenommen

Nach dem Mord an einer italienischen Studentin (22) wurde gegen den Verdächtigen, ihr gleichaltriger Ex-Freund, ein EU-Haftbefehl erwirkt. Er konnte nun in Deutschland gefasst werden.

von APA/RED
1 Minute Lesezeit(188 Wörter)

Bei den Ermittlungen um den Mord an einer italienischen Ingenieurstudentin (22) aus Vigonovo bei Venedig, deren Leiche am Samstag in einer Schlucht zwischen dem Berggebiet des Barcis-Sees und Piancavallo in der friaulischen Provinz Pordenone entdeckt, wurde ist es zu einer Wende gekommen. Der mutmaßliche Täter, der Ex-Freund des Opfers, wurde nach acht Tagen Flucht in Deutschland gefasst, wie der Anwalt seiner Familie am Sonntag mitteilte.

In Deutschland festgenommen

Der Anwalt, Emanuele Compagno, informierte die Familie des mutmaßlichen Täters, dessen Auto auch in Tirol und in Kärnten lokalisiert worden war. Der Mann wurde wegen Mord mit europäischem Haftbefehl gesucht. Wo er in Deutschland festgenommen wurde, ist vorerst noch nicht bekannt.

Mehrere Messerstiche

Die Leiche der Studentin wurde etwa 50 Meter tief in eine Schlucht hinuntergestoßen, vermuten Ermittler. Wie bereits berichtet, soll sie mit mehreren Messerstichen am Hals getötet worden sein. Die 22-Jährige dürfte sich gewehrt haben – das zeigen Abwehrverletzungen an Händen und Armen. Ob sie bereits tot war, als sie in die Schlucht gestürzt wurde, konnte noch nicht festgestellt werden. (APA/RED 19.11.2023)

Artikel zum Thema:

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes