Skip to content
/ ©Pixabay
Symbolfoto
Symbolfoto auf 5min.at zeigt ein Auto in Flammen stehend.

Auto stand in Flammen: Feuerwehr bezwingt Fahrzeugbrand ohne Verletzte

Am Sonntagnachmittag, dem 19. November 2023, geriet ein Pkw in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(194 Wörter)

Der Zwischenfall ereignete sich um 15.35 Uhr, als ein in Mariahof geparktes Fahrzeug aus bislang ungeklärten Gründen in Flammen aufging, vermutlich aufgrund eines technischen Defekts. Der Brand breitete sich rasch im Fahrzeuginnenraum aus und führte zur vollständigen Zerstörung des Wagens. Zu dem Zeitpunkt des Ausbruchs befand sich niemand im Fahrzeug, was dazu beitrug, dass die Freiwillige Feuerwehr Mariahof schnell reagieren und das Feuer zügig unter Kontrolle bringen konnte. 17 Feuerwehrmänner waren mit einem Fahrzeug im Einsatz, um den Brand einzudämmen.

Fremdverschulden ausgeschlossen

Die ersten Untersuchungen deuten darauf hin, dass Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann. Ein Bezirksbrandermittler wurde in die Ermittlungen eingebunden und kam zu dem Schluss, dass das Feuer höchstwahrscheinlich im Bereich des Armaturenbretts durch einen Kabelbrand entstanden ist. Die Hitzeentwicklung war derart intensiv, dass ein benachbart geparktes Auto im Heckbereich ebenfalls beschädigt wurde.

Ursache? Technischer Defekt

Die genaue Ursache für den technischen Defekt, der zum Ausbruch des Feuers führte, wird weiterhin untersucht. Glücklicherweise blieben Personen unversehrt, und die schnelle Reaktion der örtlichen Feuerwehr verhinderte eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Fahrzeuge oder Gebäude.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 19.11.2023 um 18:40 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes