Skip to content
/ ©pixabay

Einen Moment unachtsam: 23-Jährige muss sich selbst verarzten

Eine kurze Unachtsamkeit wurde einer jungen Feldkirchnerin heute zum Verhängnis.

von Carolina Jakubovic
1 Minute Lesezeit(92 Wörter)

Heute Mittag, gegen 12.30 Uhr, war eine 23-jährige Frau aus Feldkirchen alleine in der Werkstätte ihres landwirtschaftlichen Anwesens mit dem Hobeln von Brettern beschäftigt.

Selbst die Rettung verständigt

Aus Unachtsamkeit kam sie mit der Fingerkuppe vom Ringfinger der linken Hand in die laufende Hobelmaschine und zog sich eine Verletzung unbestimmten Grades zu. Die Frau führte die Erstversorgung der Wunde selbst durch und verständigte die Rettung, welche sie zur weiteren medizinischen Behandlung nach Bad Kleinkirchheim zu einer Ärztin brachte.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes