Skip to content
/ ©Diakonie de La Tour

Darum erstrahlt das Krankenhaus Waiern bald in Orange

Ab Samstagabend wird das Krankenhaus Waiern orange beleuchtet. Damit setzen die Diakonie de La Tour und der Soroptimist Club Feldkirchen 16 Tage lang ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

von Tanja Janschitz
Tanja Janschitz Onlineredaktion 5min.at
1 Minute Lesezeit(184 Wörter)

Auch heuer setzt die UN-Kampagne „Orange The World“ zwischen dem 25. November 2023 – also dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ – und dem 10. Dezember – dem Internationalen Menschenrechtstag – wieder ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Weltweit erstrahlen an diesen Tagen Gebäude in oranger Farbe und tragen so zur Enttabuisierung des Themas bei. „Geschlechtsspezifische Gewalt ist leider immer noch allgegenwärtig und fest in unseren patriarchalen Strukturen verankert“, weiß auch Primaria Michaela Leopold, Ärztliche Leitung der Diakonie-Krankenhäuser. Sie beginne mit Alltagssexismus und ende mit Femizid – bedauerlicherweise zu oft auch in Österreich.

Jede dritte Frau

„Gewalt gegen Frauen und Mädchen gilt als fundamentale Menschenrechtsverletzung und beginnt bereits dort, wo Grundbedürfnisse wie Respekt, Sicherheit und körperliche Unversehrtheit nicht erfüllt werden“, so Edeltraut Egger, Präsidentin des Soroptimist Club Feldkirchen. Jede dritte Frau habe mindestens einmal in ihrem Leben in irgendeiner Form Gewalt erfahren. „Gewalt gegen Frauen und Mädchen muss thematisiert werden, daher treten Soroptimistinnen weltweit gegen diesen Missbrauch an und setzen mit der Kampagne ein sichtbares Zeichen.“

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes