Skip to content
/ ©konstantant-stock.adobe.com
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Besucher sitzen vor einem Café und werden bedient.

Für Mitarbeiter: Unterkünfte sollen Kärntner Tourismus zum Boomen bringen

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den Kärntner Tourismus sind die Mitarbeiter in den Betrieben. Das Projekt „Teamhaus Kärnten“ erhöht die Arbeitgeberattraktivität und Wettbewerbsfähigkeit des Landes.

von Janine Ploner
Janine Ploner 5 Minuten Online Redaktion
2 Minuten Lesezeit(295 Wörter)

Vor allem braucht es auch moderne Mitarbeiterunterkünfte, sie zu finden stellt die Unternehmer aber oft vor große Herausforderungen. „Die Mitarbeiter sind unser Aushängeschild und die Visitenkarte unseres Tourismuslandes. Die Unterkünfte für sie sind ein Qualitätsmerkmal für den Standort“, so Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig.

„Teamhaus Kärnten“

Beschlossen wurde in der Sitzung der nächste Schritt, um das Finden von Mitarbeiterunterkünften über eine digitale Plattform zu professionalisieren. Über die Plattform „Teamhaus Kärnten“ können Betriebe für ihre Mitarbeiter direkt mit naheliegenden Unterkunftgebern in Kontakt treten. Ungenützte Unterkünfte können damit für die Vermietung gewonnen sowie unkompliziert gebucht werden. „Im ersten Schritt wurde eine professionelle, digitale Plattform für das Suchen und Finden einer Mitarbeiterunterkunft in der Nähe der Betriebsstätte realisiert. Ziel ist es, auf die vorhandenen Unterkünfte noch stärker aufmerksam zu machen, den Service zu erweitern und die Buchbarkeit der Unterkünfte für Betriebe und Mitarbeiter so einfach wie möglich zu gestalten“, so Schuschnig.

Qualität und Komfort

„Es ist Fakt, dass rund 80 Prozent der Mitarbeiter in der Tourismusbranche nicht mehr aus der Region kommen. Dafür muss Kärnten als Standort im Vergleich zu anderen möglichst attraktiv und wettbewerbsstark sein.“ Parallel zur Erstellung der digitalen Plattform `Team-Haus-Kärnten, die sowohl für Vermieter- als auch Mieter viele Angebote, Services sowie Tipps bietet, wurde mittels einer repräsentativen Umfrage erhoben, was genau als Service, Qualität und Komfort seitens der Mitarbeiter gewünscht wird. „Qualität und eine moderne Infrastruktur bei den Unterkünften gehört zu den zentralsten Bedürfnissen. Genau da wollen wir ansetzen und im Sinne der Tourismuswirtschaft Verbesserungen sicherstellen“, so Schuschnig.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 23.11.2023 um 14:47 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes