Skip to content
/ ©pixabay.com
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Die Birkenalee blüht wieder auf.

Millionen-Projekt in Wolfsberg: Ländliche Wege werden ausgebaut

Startschuss für zwei Projekte in Preitenegg und Wolfsberg: Insgesamt werden 1,25 Millionen Euro aus dem Agrarreferat von Gruber in die Instandsetzung ländlicher Weganlagen investiert.

von Janine Ploner
Janine Ploner 5 Minuten Online Redaktion
2 Minuten Lesezeit(259 Wörter)

Ohne intakte Straßen und Wege im ländlichen Raum könnten viele Kärntner nicht zur Arbeit, Schule oder zum Einkaufen fahren. Auch wäre die Versorgung der Bevölkerung mit Wirtschaftsgütern aller Art oder die Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen nicht möglich. „Daher ist es umso wichtiger, das ländliche Wegenetz in Kärnten zu erhalten und weiter auszubauen“, betont der zuständige Referent Landeshauptmann-Stellvertreter Martin Gruber.

Für mehr Mobilität

Im Bezirk Wolfsberg werden nun zwei große Wegprojekte aus dem Agrarreferat des Landes finanziert, die vor Kurzem gestartet sind. Einmal in der Gemeinde Preitenegg und einmal direkt in der Stadtgemeinde Wolfsberg. „In beiden Fällen werden die bestehenden Weganlagen in mehreren Etappen ausgebaut und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Für diese mehrjährigen Projekte nehmen wir insgesamt rund 1,25 Millionen Euro in die Hand, um damit die weitere Bewirtschaftung der umliegenden Gebiete sowie die grundsätzliche Mobilität am Land sicherzustellen“, sagt Agrarreferent Gruber.

Bauen, sanieren, asphaltieren

In Preitenegg geht es um den Schneiderbauerweg, der bei der Oberauerlinger Straße über ein steiles, teilweise nasses Gelände Richtung Westen verläuft. Ein rund ein Kilometer langer Abschnitt wird ausgebaut, saniert und asphaltiert. Teilweise muss die Fahrbahn verbreitert werden, um Gefahrenstellen zu reduzieren und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Der Weg erschließt mehrere Hofstellen und Häuser sowie fast 100 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche und Wald. Die Kosten für belaufen sich auf 660.000 Euro, wobei Gemeinde und Wegnutzer sich an den Kosten beteiligen.

Weitere Informationen:

In Wolfsberg wird die „Bringungsrechtsstraße Hatz vlg. Neuhäusel“ ausgebaut und asphaltiert, die vor allem aufgrund der schwierigen Geländeverhältnisse eine bauliche Herausforderung darstellt. Die Straße wird im Zuge der Instandsetzung zum Teil verbreitert, gesichert und entwässert. Die Kosten belaufen sich auf rund 585.000 Euro, an denen sich die Weggemeinschaft beteiligt. Beide Projekte erstrecken sich über mehrere Jahre und werden etappenweise umgesetzt.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes