Skip to content
/ ©nelen.ru-stock.adobe.com
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Krimineller hackt ein Passwort auf einem Telefon.

Cyberkriminelle führten Villacher Pensionisten hinters Licht

Der 75-Jährige wurde am Donnerstag per SMS dazu aufgefordert, die Registrierung seiner Bank App zu erneuern. Er gab daraufhin seine Zugangsdaten bekannt und verlor mehrere tausend Euro.

von Tanja Janschitz
Tanja Janschitz Onlineredaktion 5min.at
1 Minute Lesezeit(120 Wörter)

In einer SMS wurde einem 75-jährigen Villacher am Donnerstag mitgeteilt, dass die Registrierung seiner Bank App abgelaufen wäre. Mit einem Klick auf den mitgesendeten Link könne er diese verlängern – was der Pensionist auch tat. „Er öffnete den Link und gab die Zugangsdaten zu seinem Online-Konto an“, heißt es seitens der Polizei. Auch ein TAN sei ihm geschickt worden, den er bestätigte.

Schaden von mehreren tausend Euro

Der Mann wurde allerdings sofort misstrauisch und rief daraufhin die Hotline seiner Bank an. „Diese teilte ihm mit, dass insgesamt vier Überweisungen auf ein spanisches Konto durchgeführt wurden“, so die Beamten. Ihm entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes