Skip to content
/ ©Marco2811-stock.adobe.com

René Benko: Erste Signa-Tochter ist insolvent

Die Krise rund um René Benko spitzt sich immer weiter zu: Die erste deutsche Tochter der Signa Prime hat bereits Insolvenz angemeldet.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(101 Wörter)

Der Tiroler Immobilienmogul René Benko, Gründer der Signa-Gruppe, sorgt bereits seit Wochen für Schlagzeilen. Durch Zahlungsprobleme sei die Signa-Prime nicht mehr in der Lage, die Tochterunternehmen finanziell über Wasser zu halten. In Medienberichten ist die Rede von 500 Millionen Euro, die notwendig sind, um nicht in die Zahlungsunfähigkeit zu fallen.

Insolvenz angemeldet

Seit Tagen war klar, dass demnach ein Signa-Insolvenzantrag nicht lange auf sich warten würde. Entsprechende Anträge seien bereits vorbereitet worden. Und nun ist es so weit: Wie das Nachrichtenmagazine „Spiegel“ berichtet, soll die deutsche Signa-Tochter bereits Insolvenz angemeldet haben.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 24.11.2023 um 19:17 Uhr aktualisiert

Artikel zum Thema:

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes