Skip to content
/ ©ÖAMTC

Gefahr Nebel: Das sollst du tun, um trotzdem sicher anzukommen

Mit einigen Tipps möchte die "Asfinag" den Autofahrern durch den nebligen Herbst helfen. Um möglichst sicher und unfallfrei durch diese triste Jahreszeit zu kommen.

von Phillip Plattner
Phillip Plattner Online-Redakteur Kärnten Steiermark
1 Minute Lesezeit(90 Wörter)

„Herbstzeit bedeutet Nebelzeit“, schreibt die „Asfinag“ auf Facebook in einem Posting. Daher brauche es auch einige Tipps, die die Autofahrer in dieser Zeit möglichst beachten sollten, um die Unfallgefahr möglichst niedrig zu halten. Diese reichen von der Anpassung der Geschwindigkeit über konzentriertes Fahren bis hin zu den Nebelpunkten auf der Autobahn, die auf der rechten Fahrbahnseite zu finden sind. Das sind die Tipps der „Asfinag“, die ihr unbedingt beachten solltet, um sicher durch den nebeligen Herbst zu kommen:

Tipps der Asfinag:

  • Geschwindigkeit anpassen und Abstand halten
  • Das Abblendlicht einschalten
  • Nebelschlussleuchte aktivieren, aber bei Kolonnenverkehr oder besserer Sicht wieder ausschalten
  • Konzentriert fahren
  • Auf saubere Scheiben achten: Die Kombination aus Nebel und Sonne kann sehr schnell auftreten und zur Gefahr werden
  • Die Nebelpunkte am rechten Fahrbahnrand beachten

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes