Skip to content
/ ©5min.at

Älteste Parfümerie Kärntens schließt ihre Pforten

Traurige Nachrichten aus der Klagenfurter Innenstadt: Max Wolf, die älteste Parfümerie Kärntens, schließt Ende Dezember ihre Pforten. Grund sei der steigende Druck durch den Onlinehandel.

von Anja Mandler
Anja Mandler Online-Redakteurin Leitung Steiermark
1 Minute Lesezeit(127 Wörter)

Ein Traditionsunternehmen schließt seine Türen bald für immer: Seit 1885 ist die Parfümerie in der Klagenfurter Karmergasse ansässig. Damals hieß das Geschäft noch „Zum schwarzen Hund“. Seit 1992 war dann die Familie Wolf an der Parfümerie beteiligt. Grund für die bevorstehende Schließung sei der steigende Druck durch den Onlinehandel. Mit den niedrigen Preisen im Internet könne man nicht mehr mithalten. Durch die sinkenden Umsätze sei es schwierig geworden, die Fixkosten abzudecken.

Noch bis Weihnachten geöffnet

Die Filiale soll voraussichtlich noch bis Weihnachten geöffnet bleiben, danach ist Schluss. Auch der Standort in St. Veit soll dann laut Medienberichten geschlossen werden. Derzeit läuft ein Schlussverkauf mit vielen Sonderaktionen.

Das Bild auf 5min.at zeigt die Parfümerie Max Wolf in der Klagenfurter Innenstadt.
©5min.at
Das Bild auf 5min.at zeigt die Parfümerie Max Wolf in der Klagenfurter Innenstadt.
©5min.at
Das Bild auf 5min.at zeigt die Parfümerie Max Wolf in der Klagenfurter Innenstadt.
©5min.at

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes