Skip to content
/ ©pixabay

Jetzt noch beantragen: So bekommst du bis zu 389 Euro

Letzte Chance für Pendler: Nutze die Pendlerbeihilfe bis Ende Dezember und erhalte bis zu 389 Euro Unterstützung. Für all jene, die das Angebot noch nicht wahrgenommen haben, besteht bis Ende Dezember die Möglichkeit,

von Nadia Alina Gressl
Nadia Gressl 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(199 Wörter)

Die Pendlerbeihilfe des Landes Steiermark und der Arbeiterkammer kann noch bis Ende Dezember beantragt werden. Hier kannst du eine Unterstützung von bis zu 389 Euro zu erhalten. Diese Beihilfe wurde bereits von über 5.000 Pendler in der Steiermark in Anspruch genommen. Bei einer Durchschnittsauszahlung von 124 Euro konnte die maximale Förderungsgrenze erreicht werden.

Das sind die Voraussetzungen

Die Vorteile der Pendlerbeihilfe sind vielfältig: Sie steht allen Personen mit Hauptwohnsitz in der Steiermark zu, deren Pendelstrecke zur Arbeit mindestens 25 Kilometer in eine Richtung beträgt. Das Jahreseinkommen sollte dabei 35.000 Euro nicht übersteigen (ohne Familienbeihilfe, inklusive 13. und 14. Gehalt).

Noch bis zum 31. Dezember beantragen

Für das Jahr 2022 kann die Beihilfe noch bis zum 31. Dezember beantragt werden. Antragsformulare und weitere Informationen sind in den Gemeindeämtern, bei den Betriebsräten in den Unternehmen sowie in der AK-Zentrale und allen Außenstellen erhältlich. Auch ein Download der neuen Antragsformulare ist möglich.

Hier kannst du den Antrag abgeben

Die ausgefüllten Anträge und erforderlichen Nachweise können entweder persönlich in der AK-Zentrale oder in allen AK-Außenstellen abgegeben oder per Post an die Arbeiterkammer Steiermark, PendlerInnenbeihilfe, Hans-Resel-Gasse 6-14, 8020 Graz gesendet werden.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes