Skip to content
/ © Katharina Widmann

„Kalte Witterungsphase“ eingebrochen: Bleibt es frostig?

In den letzten Tagen hat es in vielen Regionen Österreichs zum ersten Mal geschneit. Städte und Adventmärkte erstrahlen nun in weißem Glanz. Mit dem Schnee kam aber auch die Kälte. Wie lange sie wohl bleiben wird?

von Elisa Auer
Elisa Auer 5 Minuten Redaktion
1 Minute Lesezeit(150 Wörter)

Nun ist es fix: Der Winter ist in Österreich eingekehrt – und es handelt sich dabei um keinen kurzen Besuch. Frau Holle und Väterchen Frost wollen es sich für eine Zeit lang in Österreich gemütlich machen. „In den letzten Tagen ist es in weiten Teilen Mitteleuropas vom Herbst in den Winter gegangen. Und die kalte Luft scheint einmal gekommen sein, um zu bleiben“, prognostiziert die GeoSphere Austria.

Erste österreichweite „zu kühle“ Witterungsphase

Einzelne „zu warme“ Tage sollen die Ausnahme bleiben. Es wird nicht nur kalt, sondern für diese Jahreszeit sogar ungewohnt frostig, deshalb „dürften die Temperaturen auch in den kommenden 5 bis 10 Tagen um oder unter den langjährigen Durchschnittswerten zu liegen kommen (vgl. Wochenprognose für Mitteleuropa). Damit kommt die erste österreichweite ‚zu kühle‘ Witterungsphase seit Anfang August auf uns zu!“, heißt es von den Experten.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 26.11.2023 um 15:36 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes