Skip to content
/ ©BF Graz

Großeinsatz bei Lokal-Brand: Sechs Personen an Rettung übergeben

In der Harter Straße in Graz kämpfte die Berufsfeuerwehr gegen einen schweren Brand in einem Gastronomiebetrieb. Während des Einsatzes wurde den Bewohnern durch Bereitstellung eines Busses Schutz vor der Kälte gewährt.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
2 Minuten Lesezeit(302 Wörter)

In den frühen Morgenstunden wurde die Grazer Berufsfeuerwehr zu einem verheerenden Brand in der Harter Straße gerufen. Der Gastronomiebetrieb im oberen Bereich des Gebäudes stand in Flammen, und das Feuer breitete sich rasch aus. Mit dem Eintreffen der Feuerwehrkräfte gestaltete sich die Lage als äußerst herausfordernd, da der Brandherd zunächst nicht lokalisiert werden konnte. Ein umfassender Löschangriff wurde gestartet, begleitet von der Sorge, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Daher wurden sofort zusätzliche Einsatzkräfte nachalarmiert, um die Situation zu bewältigen.

Sechs gerettete Personen in medizinischer Obhut

Mittels einer Drehleiter und drei Löschleitungen wurden die Brandbekämpfungsmaßnahmen eingeleitet. Besondere Vorsicht war geboten, da sich auch ein Flüssiggastank in unmittelbarer Nähe des brennenden Gebäudes befand. Während der Löscharbeiten gelang es den Feuerwehrleuten, den Brand im Wohnbereich im ersten Stock schnell unter Kontrolle zu bringen. Glücklicherweise konnten sechs Personen rechtzeitig das Gebäude verlassen und wurden zur medizinischen Versorgung an den Rettungsdienst übergeben.

Ersatzunterkünfte nach verheerendem Brand

Um den Bewohnern aufgrund der niedrigen Temperaturen Schutz zu bieten, wurde von den Holding Linien ein Bus an der Einsatzstelle bereitgestellt. Dies ermöglichte es den Betroffenen, nicht in der Kälte ausharren zu müssen, während die Feuerwehr weiterhin gegen die Flammen kämpfte. Da das Gebäude aufgrund der Schäden nicht mehr bewohnbar war, wurden die Bewohner in Ersatzwohnungen untergebracht, um vorübergehend untergebracht zu werden.

Feuerwehreinsatz bis in die Morgenstunden

Die Nachlösch- und Sicherungsarbeiten erstreckten sich bis in die frühen Morgenstunden. Ein umfangreicher Einsatz der Grazer Berufsfeuerwehr mit zehn Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften war erforderlich, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Die Brandursache wird nun von den Behörden untersucht.

Foto auf 5min.at zeigt einen Brand in Graz.
©BF Graz
Foto auf 5min.at zeigt einen Brand in Graz.
©BF Graz
Foto auf 5min.at zeigt einen Brand in Graz.
©BF Graz
Foto auf 5min.at zeigt einen Brand in Graz.
©Bf Graz
Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 27.11.2023 um 09:08 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes