Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Ein Bild auf 5min.at zeigt ein Polizeiauto in Graz bei Nacht.

Weihnachtsfeier mit Todesdrohung: 32-Jähriger dreht durch

Ein 32-jähriger Afghane verletzte Montagabend, 27. November 2023, im Zuge der Weihnachtsfeier seine Arbeitskollegin. Zudem verwüstete er das Lokal und versuchte einen Straßenbahnfahrer zu verletzen.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(166 Wörter)

Während einer Weihnachtsfeier geriet ein 32-Jähriger in einen Streit mit einer Arbeitskollegin, der schließlich in eine gewalttätige Auseinandersetzung endete. Gegen 21.50 Uhr drückte der Mann die Hände seiner Kollegin zusammen, während sie ein Glas hielt, wodurch die Frau Schnittverletzungen an der Hand erlitt. Anschließend bedrohte der 32-Jährige sie mit dem Tod und verwüstete den Gastraum.

Straßenbahnfahrer attackiert

Passanten informierten eintreffende Polizeikräfte, dass der 32-Jährige versuchte, einen Straßenbahnfahrer durch Schläge ins Gesicht zu verletzen. Während der Amtshandlung stellte der 32-Jährige sein renitentes Verhalten nicht ein. Er wurde festgenommen.

Mit Tritten gegen Polizei gewehrt

Der 32-Jährige konnte auch in der Polizeiinspektion zu keinem Einlenken bewogen werden. Die Polizeibeamten wurden vom 32-Jährigen gefährlich bedroht und er versuchte diese mit Tritten zu verletzen. Die Ermittlungen wurden von Beamten des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Graz übernommen. Der 32-Jährige wurde auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 28.11.2023 um 11:47 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes