Skip to content
/ ©AMA-Marketing/Fischer

AMA zeichnet „Drautaler“ mit Käse-Kaiser 2024 aus!

Riesenfreude bei den Vertretern der Kärntnermilch anlässlich der Käse-Kaiser-Gala 2024 in Graz. Geschäftsführer Helmut Petschar und Obmann Albert Petschar freuten sich über die Statue in der Kategorie Schnittkäse mild fein.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(235 Wörter)

Der jährliche Höhepunkt der Käsebranche, die AMA-Käsekaiser-Gala, fand am 23. November in der Grazer Helmut-List-Halle statt. Bei dem Event wurden die prestigeträchtigen AMA-Käsekaiser-Statuen an die herausragendsten Käsesorten des Landes verliehen. Zudem wurden die besten Feinkost-Lehrlinge im Lebensmitteleinzelhandel ausgezeichnet. Den ersten Platz in der Kategorie Schnittkäse mild-fein belegte der Drautaler von Kärntnermilch aus Spittal an der Drau.

Zehn Kategorien, 160 Käsesorten und die Suche nach dem perfekten Geschmack

Insgesamt wurden die begehrten AMA-Käsekaiser-Statuen in zehn Kategorien verliehen, darunter Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Hartkäse und Bio-Käse. Die Jury bewertete Aussehen, Konsistenz, Geruch und vor allem den Geschmack der eingereichten 160 Käsesorten. Eine Gruppe von 80 Juroren wählte zunächst eine engere Auswahl, bevor 18 Experten die Siegerprodukte bestimmten. Die Gewinner dürfen nun ein Jahr lang den Titel AMA-Käsekaiser für ihre Produkte nutzen, um diese für Konsumenten herauszustellen.

Foto auf 5min.at zeigt Gruppenfoto.
©AMA-Marketing/Fischer

Lob für österreichische Käsekultur von AMA-Experten

Peter Hamedinger, Marketing-Manager Milch und Milchprodukte bei der AMA-Marketing, betonte die Qualität und Vielfalt der Einreichungen, die die Exzellenz der österreichischen Käsekultur unterstreichen. Ebenso lobte Christina Mutenthaler-Sipek, Geschäftsführerin der AMA-Marketing, die heimischen Molkereien und Käsereien für ihr Fachwissen und ihre Arbeit. Sie betonte die Wichtigkeit dieser Auszeichnung, um die besten Käseprodukte des Landes sowohl national als auch international hervorzuheben.

Das sind die Gewinner:

  • In der Kategorie Frischkäse gewannen die Käsemacher Peppersweet Frischkäse vom Betrieb Vitis (NÖ).
  • Der Schärdinger Rahm Camembert von Ennstal Milch aus Gröbming siegte in der Kategorie Weichkäse.
  • Den ersten Platz in der Kategorie Schnittkäse mild-fein belegte der Drautaler von Kärntnermilch aus Spittal/Drau.
  • Alma Kräuterschatz von Rupp Austria aus Hörbranz sicherte sich den Sieg in der Kategorie Schnittkäse g’schmackig.
  • Pfeffer Rebell von den Sulzberger Käserebellen aus Sulzberg gewann in der Kategorie Schnittkäse würzig-kräftig.
  • Schärdinger Rahm Emmentaler von Tirol Milch Wörgl gewann die Kategorie Hartkäse bis 5 Monate.
  • Der ältere Hartkäse Walserstolz Unser Traditioneller von Emmi Österreich siegte in der Kategorie Hartkäse älter als 5 Monate.
  • Woerle Bio Frischkäse Kräuter aus Heumilch von Gebrüder Woerle wurde als bester Bio-Käse ausgezeichnet.
  • In der Kategorie Käsespezialität gewann der Ländle Klostertaler extra reif von Vorarlberg Milch.
  • Die Käseneuheit Würzkäse Mediterran der Käsemacher aus Vitis belegte den ersten Platz in der Kategorie Käseneuheit.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes