Skip to content
/ ©BF Graz

Feuer im Stiegenhaus: Bewohner vor Brand gerettet

In der Nacht auf heute brach in einem Stiegenhaus ein Feuer aus. Die Bewohner wurden von den Florianis aus dem Gebäude gebracht.

von Sabrina Tischler
1 Minute Lesezeit(170 Wörter)

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in der Nacht auf den heutigen Mittwoch, den 29. November, zu einem Brand in einem Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses in der Grünen Gasse. Laut der Feuerwehr sollen sich im Stiegenhaus unsachgemäße Lagerungen befunden haben.

Starke Verrauchung

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Gangbereich sowie das Stiegenhaus im ausgebauten Dachgeschoss des Wohnobjektes bereits stark verraucht. Umgehend wurde eine Löschleitung unter schwerem Atemschutz in das Dachgeschoss zur Brandbekämpfung vorgenommen, ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte das Stiegenhaus auf etwaige vorhandene Personen und stellte einen Rauchabzug für die Lüftungsmaßnahmen her.

Bewohner gerettet

Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Vorsorglich wurden die Bewohner des betroffenen Stockwerks teilweise mittels Brand-Fluchthauben aus dem Gebäude gebracht. Nach Abschluss der Nachlösch- und Lüftungsmaßnahmen wurden die Wohnungen im Dachgeschoss noch auf eventuelle Rauchgase kontrolliert, bevor die Bewohner wieder ihre Räumlichkeiten beziehen konnten. Im Einsatz stand eine Löschbereitschaft der Berufsfeuerwehr aus fünf Fahrzeugen und 23 Mann.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes