Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Foto auf 5min.at zeigt ein "Achtung Feuerwehr"-Schild am Straßenrand.

68-Jährige verstorben: Feuer in Wohnheim war Brandstiftung

Zu einem Brand mit schweren Folgen kam es in der Nacht auf Montag, 27. November, in einem Wiener Wohnheim. Eine 68-Jährige kam dabei ums Leben. Wie sich nun herausstellte, handelte es sich bei dem Feuer um Brandstiftung.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(115 Wörter)

Wie bereits berichtet, brannte es in der Nacht auf Montag, den 27. November, in einer betreuten Wohngemeinschaft. Eine 68-jährige Frau kam dabei ums Leben. Nun wurden neue Details zu dem Feuer bekannt.

Brandstiftung gestanden

Wie sich herausstellte, dürfte es sich um Brandstiftung gehandelt haben. Noch im Laufe desselben Tages hat ein 23-Jähriger gegenüber seiner Mutter gestanden, das Feuer gelegt zu haben. Auch im Zuge einer polizeilichen Vernehmung zeigte er sich zur Tat geständig. Der 23-Jährige dürfte wohl selbst einmal ein Bewohner des Wohnheimes gewesen sein. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht. Weiter Ermittlungen sind im Gange.

Artikel zum Thema:

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes