Skip to content
/ ©Michal Jarmoluk / Pixabay
Symbolfoto
Ein Bild auf 5min.at zeigt eine Laborantin bei der Arbeit.

Corona-Anstieg setzt sich fort: Messungen ergeben Rekordwerte

"Der im letzten Bericht angeführte starke Anstieg der CoV2-Abwasserwerte setzt sich leider fort – in ganz Österreich. In Kärnten liegen wir exakt im Österreich-Schnitt", teilt Gesundheitsreferentin Beate Prettner mit.

von Phillip Plattner
Phillip Plattner Online-Redakteur Kärnten Steiermark
1 Minute Lesezeit(145 Wörter)

Vor allem im Oberkärntner Raum hätten die Messungen Rekordwerte ergeben. „Auffallend ist auch, dass die sogenannte Pirola-Variante (BA.2.86) bundesweit innerhalb einer Woche eine sprunghafte Zunahme von 10,8 Prozent auf rund 22 Prozent erfahren hat“, berichtet Prettner. Bei gleichbleibender Zunahme müsse davon ausgegangen werden, dass innerhalb der nächsten vier Wochen die noch dominierende „XBB-Variante“ verdrängt wird.

„Müssen von weiterem Anstieg ausgehen“

Das Positive dabei sei, dass die aktuell durchgeführten Impfungen auch gegen Pirola sehr gut wirken würden. „Daher appelliere ich vor allem an Risikopatienten, sich mit einer Impfung oder zumindest mit einer Maske zu schützen“, rät Prettner. Impfungen werden bei Hausärzten kostenlos durchgeführt. Wie ILV-Leiter Gunther Vogl erklärt, „müssen wir aufgrund der vorliegenden Untersuchungen von einem weiteren Anstieg der Coronafallzahlen in den nächsten zwei Wochen ausgehen.“

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes