Skip to content
/ ©Felizian Krenn / 5 Minuten

AMS-Statistik zeigt: Fast 40.000 Steirer sind derzeit ohne Job

Das steirische AMS hat nun die November-Arbeitslosenzahlen bekanntgegeben. Inklusive jener Personen, die Schulungen machen, sind derzeit über 39.000 Steirer ohne Job.

von Phillip Plattner
Phillip Plattner Online-Redakteur Kärnten Steiermark
1 Minute Lesezeit(247 Wörter)

Zu Beginn der kalten Jahreszeit präsentiert sich der steirische Arbeitsmarkt trotz der schwächelnden Konjunktur weiterhin in einer stabilen Verfassung, wie das „AMS“ berichtet: Die Zahl von 30.485 als arbeitslos gemeldeten Personen bedeutet einen Anstieg von 2.235 Personen oder 7,9 Prozent zum Vorjahr, womit der Zuwachs über dem Österreich-Schnitt von 7,1 Prozent liegt. Getragen wird dieses Plus übrigens größtenteils von Männern, bei denen 11,8 Prozent mehr arbeitslos wurden, bei Frauen waren es „nur“ 3,3 Prozent. Damit sind, inklusive jener 8.611 Personen, die derzeit Schulungen machen, 39.096 Steirer ohne Job.

Arbeitslosenquote gestiegen

Derzeit sind knapp 551.000 Personen in der Steiermark unselbstständig beschäftigt – ebenfalls ein leichtes Plus von 0,3 Prozent oder rund 2.000 Steirern. Die Arbeitslosenquote ist damit allerdings auch gestiegen – um 0,4 Prozent auf 5,2 Prozent. Insgesamt gibt es in der Steiermark übrigens 12.718 offene Stellen, die dem AMS gemeldet wurden – ein Minus von über 22 Prozent.

„Wir rechnen mit einem viel kräftigeren Plus“

„Angesicht der momentanen Rezession, die vor allem Bereiche wie den Bau oder die Industrie stärker trifft, fällt der Anstieg der Arbeitslosigkeit moderat aus – wir rechnen eigentlich schon seit längerem mit einem viel kräftigeren Plus“, bilanziert der Landesgeschäftsführer des AMS Steiermark, Karl-Heinz Snobe. „Die Unternehmen wissen, dass sie bei einem wirtschaftlichen Aufschwung nur schwer zu neuen Arbeits- und Fachkräften kommen und agieren daher zurückhaltend bei der Freisetzung bestehender Mitarbeiter.“ Insbesondere in der Baubranche erwarte man in den kommenden Wochen aber einen starken Anstieg an Arbeitslosen.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes