Skip to content
/ ©pixabay.com

Nach Online-Inserat: Für Kärntner (41) klickten jetzt die Handschellen

Mit Grillern und Pelletöfen soll der 41-jährige Mann aus Wolfsberg einige Personen in die Falle gelockt haben. Für ihn klickten nun die Handschellen.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(143 Wörter)

Der 41-jährige Mann aus Wolfsberg steht nämlich im Verdacht, in der Zeit von September 2023 bis November 2023 gewerbsmäßigen Betrug begangen zu haben. Er inserierte mehrmals auf einer Online-Plattform Griller und Pelletöfen.

Ware kam nie an

Einige fielen seinem Betrug zum Opfer und überwiesen ihm jedes Mal mehrere hundert Euro als Anzahlung. Die Ware selbst bekamen sie aber nie zugestellt, der 41-Jährige war ja auch nie im tatsächlichen Besitz der inserierten Gegenstände.

Geständnis abgelegt

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte der 41-Jährige am 1. Dezember von der Polizei als Täter ermittelt werden. Bei der Vernehmung zeigte er sich geständig. Der Mann wurde nach mündlicher Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt überstellt. Die Schadenssumme beläuft sich derzeit auf einen niedrigen vierstelligen Betrag.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 02.12.2023 um 08:40 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes