Skip to content
/ ©feratel

Eisige Morgenstunden: Steiermark begrüßt den Tag mit frostigen -17 Grad

Ein frostiger Morgen um 7 Uhr enthüllte die eisigen Temperaturen an verschiedenen Orten in der Steiermark. Von Bad Aussee bis Ramsau am Dachstein – die Wetterstationen verzeichneten eine Bandbreite eisiger Kältegrade.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(148 Wörter)

Die Morgendämmerung um 7 Uhr enthüllte in der Steiermark ein reiches Panorama an Kälte. Die gemessenen Werte stammen von den Meteorologen der Geopshere Austria zeigen ein breites Spektrum an eisigen Temperaturen in der Steiermark.

Dachstein-Schladminger Gletscher zeigt -16,9 Grad

In Bad Aussee wurden frostige -5,4 Grad gemessen, begleitet von einem sanften Nordwestwind. Nicht weit entfernt in Bad Mitterndorf war es mit -5,9 Grad noch etwas kälter, während ein leichter Südwestwind wehte. Hoch oben auf dem majestätischen Dachstein-Schladminger Gletscher herrschte eine eisige Kälte von -16,9 Grad. In Ramsau am Dachstein und Gröbming lagen die Temperaturen bei -9,7 Grad bzw. -7,8 Grad. Die Wetterstationen in Irdning/Gumpenst., Aigen, Rottenmann, Hall/Admont und Mooslandl verzeichneten ebenso eisige Grade zwischen -3,2 Grad und -6,8 Grad, wobei leicht unterschiedliche Winde die Kälte begleiteten.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes