Skip to content
/ ©Pixabay / StartupStockPhotos

Tausende Euro weg: Online-Verkauf ging nach hinten los

Eine 50-jährige Frau aus Wolfsberg wollte online einige Gegenstände verkaufen. Doch statt Geld einzunehmen, verlor sie welches.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(70 Wörter)

Die 50-Jährige hatte am 29. November verschiedene Gegenstände online zum Verkauf angeboten. Als sie angebliche Verkaufsbestätigungen und E-Mails erhielt, reagierte die Frau und gab auf einer Website ihre Bankdaten preis. Kurz darauf wurden zweimal mehrere tausende Euro von ihrem Konto abgebucht. Es stellte sich heraus, dass schon die E-Mails und dann die gefälschte Seite alles Teil eines Betrugs waren.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes