Skip to content
/ ©Feuerwehr St. Michael
Foto auf 5min.at zeigt einen Unfall im Gleinalmtunnel.

Unfall im Gleinalmtunnel: Kleintransporter prallte auf Auto

In der Nacht kam es im Gleinalmtunnel zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Auto. Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren und Rettungsdienste reagierten schnell, um die Unfallstelle zu sichern.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(182 Wörter)

Kurz vor Mitternacht wurde das Alarmierungssystem aktiviert und rief die Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren sowie anderer Rettungsdienste zum Gleinalmtunnel, wo sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet hatte. Das ersteintreffende Fahrzeug der Feuerwehr gab nach der Lageerkundung eine Einschätzung der Situation: Ein Kleintransporter ist auf ein Auto geprallt. Glücklicherweise konnten sich die Insassen eigenständig aus den Fahrzeugen befreien, bevor sie vom Roten Kreuz betreut wurden.

Rasches Handeln nach Unfall

Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr konzentrierten sich auf die Einrichtung eines Brandschutzes und die Reinigung der Unfallstelle. In einem koordinierten Einsatz, an dem die Feuerwehren von St. Michael, St. Stefan, Übelbach und Deutschfeistritz beteiligt waren, wurden die erforderlichen Maßnahmen umgesetzt. Zusätzlich unterstützten die Asfinag sowie der Verbindungsoffizier der Feuerwehr Bruck die Rettungsteams vor Ort.

Eineinhalbstündiger Einsatz

Nach intensiver Arbeit, die sich über gut eineinhalb Stunden erstreckte, konnte die Einsatzstelle geräumt werden. Die Effizienz und Koordination der beteiligten Einsatzkräfte ermöglichten eine zügige Rückkehr zur Normalität im Gleinalmtunnel. Unterstützung erhielten sie dabei auch von KFZ Brandstetter.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 03.12.2023 um 16:50 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes