Skip to content
/ ©5 Minuten

Gehaltserhöhung: So viel verdienen die steirischen Politiker ab 2024

Die Politikergehälter steigen in den österreichischen Bundesländern unterschiedlich hoch an. Die Steiermark entscheidet sich für einen "Mittelweg" und erhöht um knappe fünf Prozent.

von Elisa Auer
Elisa Auer 5 Minuten Redaktion
2 Minuten Lesezeit(257 Wörter)

Wie heute bekannt wurde, sollen die steirischen Politikergehälter mit 1. Jänner 2024 um 4,85 Prozent steigen. Landeshauptmann Christopher Drexler (ÖVP) stünde demnach schon bald eine Gehaltserhöhung von 909 Euro auf stattliche 19.667 Euro brutto monatlich ins Haus.

KPÖ: Bezüge sollen um 30 Prozent gesenkt werden

Die steirische KPÖ kritisiert die hohen Politikerbezüge seit vielen Jahren: „Abgehobene Politikergehälter führen zu abgehobener Politik. Die anhaltende Teuerung trifft die vielen Menschen mit niedrigen und mittleren Einkommen ungleich härter als Spitzenpolitiker:innen, deren Bezüge in keinem nachvollziehbaren Verhältnis zu normalen Arbeitseinkommen stehen. Kein Wunder, dass ihre Politik so oft an der Lebensrealität der Bevölkerung vorbeigeht. Wir von der KPÖ fordern seit langem: Runter mit den Politikergehältern!“, so KPÖ-Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler. Sie will im Dezember-Landtag eine entsprechende Initiative einbringen und vorschlagen, die steirischen Spitzenbezüge um 30 Prozent zu senken.

Das plant die KPÖ mit ihren Gehältern

Weil dieses Ansinnen bislang aber noch nie eine Mehrheit gefunden hat, hat die KPÖ ein eigenes Vorhaben, zumindest was die eigenen Gehälter betrifft. „Kommunistische Mandatar:innen behalten sich maximal 2.500 Euro von ihren politischen Bezügen, der große Rest kommt Menschen in Notlagen zugute. Mehr als 2,9 Millionen Euro sind auf diesem Weg seit 1998 schon weitergegeben worden“, heißt es von der KPÖ. Am 28. Dezember werden die steirischen KPÖ-Mandatar:innen am „Tag der offenen Konten“ wieder die Verwendung ihrer Polit-Bezüge offenlegen und der steirischen Bevölkerung Bericht erstatten, wie in einer Aussendung angekündigt wird.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 04.12.2023 um 18:53 Uhr aktualisiert
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes