Skip to content
/ ©Österreichisches Rotes Kreuz (ÖRK) / Markus Hechenberge

LKW gegen Bus gekracht: Sechs Kinder verletzt

Am 6. Dezember kam es in einer Kreuzung auf der B137 zu einem schweren Verkehrsunfall. Sieben Personen wurden verletzt - darunter sechs Kinder.

von Janine Ploner
Janine Ploner 5 Minuten Online Redaktion
1 Minute Lesezeit(159 Wörter)

Am 6. Dezember, kurz nach 13 Uhr, fuhr ein 54-jähriger LKW Fahrer in Wels auf der B137 am rechten Fahrstreifen in Richtung Norden und wollte bei der Kreuzung geradeaus weiterfahren. Zu diesem Zeitpunkt lenkte ein 55-jähriger Kosovare aus Wels einen Bus mit 30 Kindern und acht Erwachsenen am linken Fahrstreifen in Richtung Westen. Laut seinen Angaben hielt er vor der Kreuzung bei Rotlicht an und fuhr beim Umschalten auf „Grün“ geradeaus weiter.

Frau und Kind ins Krankenhaus gebracht

Laut Angaben des LKW-Fahrers fuhr dieser ebenfalls bei Grünlicht der Ampel in die Kreuzung ein. „Es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen – mitten in der Kreuzung“, heißt es von Seiten der Polizei Oberösterreich. Im Bus wurden sechs Kinder und eine Erwachsene verletzt. Ein Kind und die Frau mussten mit der Rettung ins Klinikum Wels gebracht werden. Sie wurden ambulant behandelt. Die Aufräumarbeiten im Kreuzungsbereich dauerten rund zwei Stunden.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 07.12.2023 um 10:43 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes