Skip to content
/ ©EC-KAC/Kuess

Starke Gegner: Rotjacken dominierten Zuhause gegen Südtirol

Die Rotjacken legten einen Start nach Maß hin und führten nach wenigen Minuten bereits mit 2:0. Über 4.100 Zuschauer waren in der Klagenfurter Stadthalle dabei.

von Janine Ploner
Janine Ploner 5 Minuten Online Redaktion
1 Minute Lesezeit(215 Wörter)

In den ersten ebenfalls nur gut vier Minuten des zweiten Abschnitts glich der HCB Südtirol aus: Christian Thomas schoss nach guter Powerplay Kombination ein Tor und Dustin Gazley klopfte die ihm nicht ganz unglücklich auf die Schaufel gesprungene Scheibe aus kurzer Distanz ins Tor. Ein Schlagschusstreffer von Clemens Unterwegers noch vor der zweiten Pause erneuerte die Klagenfurter Führung.

Volle Konzentration für Sonntag

Nach gut sechs Minuten im Schlussdrittel sorgte Thomas Vallant mit einem Fernschuss für die Vorentscheidung. Mit dem sechsten Feldspieler am Eis verkürzten die Gäste noch einmal durch eine Gazley-Deflection. Den elften KAC-Sieg im 13. Heimspiel der Saison fixierte Lukas Haudum mit einem Empty Net-Treffer. Die Rotjacken gewannen das Spiel gegen die Südtiroler mit 5:3. „Wir waren von Beginn an bereit und bissig. Bolzano ist eine starke Mannschaft, die weiß, wie man gewinnt. Jedoch fanden wir einen Weg, uns ebenfalls zu revanchieren. Das ist uns gelungen, weil wir als Gruppe heute sehr genau gewusst haben, wie wir spielen wollen. Das war heute ein starkes Eishockeyspiel, es hat Spaß gemacht, Teil davon zu sein. Jetzt richtet sich unsere Konzentration auf den Sonntag, wenn die nächste wichtige Schlacht für uns am Programm steht“, so David Fischer, Assistant Coach des EC-KAC.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes